Logo der Ev.-ref. Kirchengemeinde Borssum


Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Borssum

Petkumer Str. 241
26725 Emden
TelNr.: 04921/954030
Fax: 04921/954032

Kindergarten:
TelNr.: 04921/51386

e-mail: borssum@reformiert.de


Jahreslosung für 2019
„Suche Frieden und jage ihm nach.“
(Psalm 34, 15)


Impressum/ Haftungsauschluss/ Datenschutz

Internetportal der Reformierten Kirche:
Logo der reformierten Kirche
Bilder der Jugendstilkirche und der Alten Kirche
Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Borssum
Aktuelles


Termine der kommenden Woche








Neues Dach für Borssumer KiTa - 12. August 2019 -

Die Ev.-ref. KiTa in Borssum bekommt ein neues Dach. Die Arbeiten sind schon weit fortgeschritten. "Wir haben die Arbeiten bewusst in die Betriebsferien der Einrichtung gelegt, damit die Dachdecker ungestört arbeiten können", so Pastor Johannes Miege (rechts)  für die Ev.-ref. Kirchengemeinde Borssum. "Auch aus Sicherheitsgründen für die Kinder und aus Platzgründen wäre es im laufenden Betrieb sicher deutlich umständlicher geworden, schließlich mussten die benötigten rund 7200 Dachziegel ja auch irgendwo gelagert werden. Das Dach war einfach abgängig und in die Jahre gekommen. Gerade bei Starkregen gab es auch die eine oder andere Leckagestelle, wo das Wasser dann in das Gebäude lief, das wird dann hoffentlich vorbei sein", so Pastor Miege weiter. Paul Meiertöns (links), der Verantwortliche für bauliche Angelegenheiten der Kirchengemeinde, schaute zweimal täglich nach dem Rechten und ist sehr zufrieden mit dem Fortgang der Arbeiten. Die Kosten für diese Maßnahme betrugen rund 65.000 €, rund die Hälfte der Gelder stellte die Kirchengemeinde aus Rücklagen zur Verfügung. "Das ist gut investiertes Geld für die Kinder und Mitarbeitenden der Einrichtung, damit haben wir das Gebäude zukunftssicher gemacht", ist sich Pastor Miege sicher. "Wir hoffen, dass die Arbeiten bis zum Beginn der Kindergartenzeit weitestgehend abgeschlossen sind."





Teilanonyme Sargbeisetzungen auf Borssumer Friedhof in der Schöpfwerkstr. möglich - 18. Februar 2019 -

Auf dem Borssumer Friedhof an der Schöpfwerkstr. sind nun auch anonyme und auch teilanonyme Beisetzungen im Sarg möglich. "Der Kirchenrat der Ev.-ref. Kirchengemeinde Borssum hatte schon vor längerer Zeit die Möglichkeiten dazu geschaffen, eine erste anonymeSargbeisetzung hat nun stattgefunden". sagte Pastor Johannes Miege. Auf der Rasenfläche für anonyme und teilanonyme Urnengräber bei der Stele ist nun eine Fläche für anonyme Sargbeisetzungen ausgewiesen. Auf Wunsch der Angehörigen kann auch eine kleine Erinnerungstafelan der Stele angebracht werden. Dabei handelt es sich um sog. Reiheneinzelgräber, d.h. dass  evtl. Ehepartner nicht nebeneinander anonym oder teilanonym im Sarg beigesetzt werden können, ebenso gibt es keine Möglichkeit, auf den Sarg oben drauf noch eine Urne ebenfalls anonym oder teilanonym beizusetzen."Der Trend geht zwar auch auf den Borssumer Friedhöfen immer mehr zu Urnenbeisetzungen, aber wir wollten dem Wunsch derer entsprechen, die lieber im Sarg als in einer Urne beigesetzt werden wollen," so Pastor Miege weiter.




Ev.-ref. KiTa erhält Spende vom Borssumer Weihnachtsmarkt - 06. Januar 2019 -

Frau Elke Mindrup (2. von links) überreichte stellvertretend für den Borssumer Weihnachtsmarkt eine Spende in Höhe von 360,- € für die Ev.-ref. KiTa Borssum. Einrichtungsleiterin Gertraud Reeners (ganz links) und Vertreterin Dana Ehrlich (ganz rechts) nahmen die Spende gemeinsam mit Pastor Johannes Miege (2. von rechts) und einigen Kindern dankbar entgegen. Der Erlös stammt vom Waffeln- und Glühweinverkauf von Edeka Hasse und Mauerwerk Immobilien auf dem Borssumer Weihnachtsmarkt am 3. Advent. Die KiTa hatte auf dem Weihnachtsmarkt mit den Kindern und dem Elternchor Weihnachtslieder gesungen. Pastor Miege dankte Frau Mindrup und dem Borssumer Weihnachtsmarkt für die Unterstützung. „Die Spende fließt in die Anschaffung einer neuen Nestschaukel auf dem Spielplatz der KiTa. Dank dieser Unterstützung kann die Nestschaukel schon in diesem Jahr angeschafft werden.“








Verstorbenen- Läuten in Borssum - 07. Juni 2011 -

•    Mit dem Läuten wird eine Tradition aufgegriffen, die in der Krummhörn und im Rheiderland noch weit verbreitet ist.
•    Am darauf folgenden Tag von 9.50 Uhr bis 10.00 Uhr (feste Uhrzeit)
•    Gilt für alle Borssumer und Hilmarsumer Sterbefälle
•    Unabhängig der Konfession
•    Unabhängig der Kirchenzugehörigkeit
•    Unabhängig der Aufbahrung in Borsusm
•    Unabhängig der Trauerfeier oder Beisetzung in Borssum
•    Es wird nur mit einer Glocke geläutet, um es vom üblichen Läuten abzuheben
•    Es wird mit der großen, tiefen Glocke geläutet, aus dem Jahre 1318.
•    Es dient der Mitteilung,
o    dass ein Borssumer / Hilmarsumer Mitbürger verstorben ist,
o    es lässt uns einen Moment innehalten und bedenken, dass wir in Borssum einen Sterbefall und eine Trauerfamilie haben
o    es erinnert uns an die Endlichkeit unseres eigenen Lebens
•    dieses Angebot ist für die Angehörigen kostenlos!
•    Es ist ein Dienst unserer Gemeinde für unseren Ort
•    „Wir probieren das jetzt mal aus, ob das funktioniert und sich dauerhaft etabliert. Anfang nächsten Jahres wollen Kircherat und Gemeindevertretung darüber reflektieren. Die ersten Reaktionen waren sehr positiv. Viele Leuten, mit denen ich darüber gesprochen habe oder denen ich das Projekt vorgestellt habe, fanden das eine gute Idee," so Pastor Johannes Miege.


Neues Logo unserer Kirchengemeinde  - 03. Oktober 2009 -

Wie Ihnen sicherlich schon aufgefallen ist, hat unsere Kirchengemeinde ein neues Logo erhalten: Der stilisierte Turm unserer Jugenstilkirche, verbunden mit der davorliegenden Baumkronenlinie. Die Kirchengemeinde dankt Herrn Holger Waldau (Liekeweg 70b in Borssum) für die Erstellung dieses schlichten, prägnanten und zeitlosen Logos, das zukünftig unsere Gemeinde optisch hervorheben wir.

Das Glaubensbekenntnis mal anders...

Hier kann das Glaubensbekenntnis als "Rap-Version" im mp3-Format aufgerufen werden. Vielen Dank an
Herrn Dominik Davids. 
 
mp3-logoGlaubensbekenntnis  (Dateigröße: 837 KB)